Johanniskirche in Schalkau

Johanniskirche in Schalkau

Ferienhaus Christine in Schalkau- Blick auf Johanniskirche in Schalkau

Blick auf Johanniskirche in Schalkau aus der Ferienwohnung “Kirchturmblick”

Der Ursprung der evangelisch-lutherischen Kirche St. Johannis liegt im 13. Jahrhundert. Bereits im Jahre 1232 übernahm erstmals ein Pfarrer in Schalkau den Gottesdienst. Der ursprünglich romanische Kirchenbau prägt mit seiner exponierten Lage das Stadtbild in Schalkau. Die 750 Kilogramm schwere Glocke wurde im Jahre 1920 gegossen, die etwas kleinere Glocke ein Jahr vorher. 

Von der Ferienwohnung “Kirchturmblick” im Ferienhaus “Christine” in Schalkau können Sie die Kirchturmspitze bequem aus dem Fenster erkennen (siehe Foto). Zu Fuß ist sie in nur einer Minute erreichbar.

360 Grad Ansicht der Kirche

Für eine 360-Grad-Ansicht  der Kirche auf Streetview klicken Sie hier: Streetview.

Johanniskirche in Schalkau - Blick über Stadt Schalkau

Kirche St. Johannis in Schalkau – Blick über Stadt Schalkau

Johanniskirche in Schalkau - Blick über Stadt Schalkau

Johanniskirche – Blick über Schalkau

Schalkau Bahnhof Mitte

Schalkau Bahnhof Mitte

Vom Bahnhof “Schalkau-Mitte” erreichen Sie das Ferienhaus “Christine” in weniger als 3 Minuten zu Fuß: Wegbeschreibung.

Bahnhof Schalkau Mitte - Süd-Thüringen-Bahn

Hier finden Sie den aktuellen Fahrplan der Süd-Thüringen-Bahn: Fahrplan.

Vom Bahnhof “Schalkau-Mitte” können Sie bequem und in kurzer Zeit bis Rauenstein, Sonneberg, Meiningen, Hildburghausen, Neuhaus am Rennweg oder Eisenach fahren. Der Zug hält bis zu acht Mal pro Tag in Schalkau.

Bis zu unseren Freunden von der Ferienwohnung Müller in Schalkau sind es nur wenige hundert Meter (ca. 1-2 Minuten Fußweg) bis zur Haltestelle.